Allgemeine Geschäftsbedingungen

für den Onlineshop FROXIMUN24

1. Geltungsbereich

  1. Für Bestellungen über unseren Online-Shop gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Bedingungen des Kunden akzeptieren wir nicht. Dies gilt auch, wenn wir der Einbeziehung nicht ausdrücklich widersprechen.
  2. Das Produktangebot in unserem Online-Shop richtet sich gleichermaßen an Verbraucher und Unternehmer, jedoch nur an Endabnehmer.
  3. Für Zwecke dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist ein Verbraucher jede natürliche Person, die den Vertrag zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.
  4. Unser Verkaufspersonal ist nicht berechtigt, mündliche Vereinbarungen mit dem Kunden im Zusammenhang mit dem Vertrag zu treffen, die von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichen.

2. Vertragsschluss

  1. Unsere Angebote (Produkte und Preise) im Online-Shop sind freibleibend und unverbindlich. Unsere Angaben zum Gegenstand der Lieferung oder Leistung sowie unsere Darstellungen desselben (z.B. Zeichnungen und Abbildungen) sind keine garantierten Beschaffenheitsmerkmale.
  2. Voraussetzung für die Bestellung in unserem Online-Shop ist, dass der Kunde sich durch die Übermittlung der erforderlichen Anmeldedaten (persönliche Daten einschließlich E-Mail-Adresse) anmeldet und ein Benutzerkonto erstellt. Hierzu ist es erforderlich, dass er seine E-Mail-Adresse als Benutzername sowie ein Passwort (Zugangsdaten) wählt.
    Die Anmeldung ist abgeschlossen, sobald ihm nach Überprüfung seiner Registrierungsdaten die erfolgreiche Anmeldung per Email an die von ihm angegebene Emailadresse bestätigt wurde.
    Der Kunde hat die Möglichkeit, die Produkte in einen Warenkorb zu legen und seinen Einkauf fortzusetzen oder direkt weiter zur „Kasse“ zu gehen. Wählt er letztere Variante wird der Kunde gebeten, sich anzumelden. Im Anschluss daran, wird er nach seinem Versandwunsch gefragt. Im Anschluss daran wird er gebeten, die Bezahlart auszuwählen. Die Bestellung wird ihm schließlich auf einer Gesamtübersicht noch einmal angezeigt und durch den Button „zahlungspflichtig bestellen“ ausgelöst.
  3. Mit dem Absenden einer Bestellung über den Online-Shop durch Anklicken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen" gibt der Kunde eine rechtsverbindliche Bestellung ab. Sein gegebenenfalls nach Ziffer 10 bestehendes Recht, die Bestellung zu widerrufen, bleibt hiervon unberührt. Vor Absenden seiner Bestellung erhält der Kunde nochmals eine Zusammenfassung der wesentlichen Produktmerkmale und die Möglichkeit, seine Bestellung auf unrichtige Angaben oder Schreibfehler zu überprüfen.
  4. Wir werden den Zugang der über unseren Online-Shop abgegebenen Bestellung unverzüglich per E-Mail bestätigen. In einer solchen E-Mail liegt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung, es sei denn, darin wird neben der Bestätigung des Zugangs zugleich die Annahme erklärt. Eine Annahme erfolgt erst 24 Stunden später. Dabei gilt die Annahme als erteilt, soweit wir nicht innerhalb dieser 24 Stunden der Bestellung widersprechen. Die Widerspruchsfrist verlängert sich, soweit Bestellvorgänge außerhalb der Zeit von Montag bis Freitag bis 12 Uhr sowie an Feiertagen erfolgt sind, um die Dauer des darauffolgenden Arbeitstages der Froximun AG. Unsere Arbeitstage sind Montag bis Freitag.
  5. Wir behalten uns vor, einzelne Bestellungen nur gegen Barzahlung oder auf Lieferung gegen Nachnahme anzunehmen. Wir behalten uns weiter vor, einzelne Bestellungen ohne Grund abzulehnen.
  6. Ein Vertrag mit gewerblichen Wiederverkäufern (Groß- und Einzelhändlern) kommt über unseren Online-Shop nicht zustande. Eine Belieferung dieser Wiederverkäufer erfolgt nur nach Maßgabe unserer Händlerverträge. Sollten Wiederverkäufer entgegen dieser Klausel eine Bestellung über den Online-Shop vorgenommen und sollten wir daraufhin Produkte an die Wiederverkäufer ausgeliefert haben, gilt das Eigentum daran als nicht übertragen. Die Wiederverkäufer sind zu einer sofortigen Rücksendung der ausgelieferten Produkte verpflichtet.

3. Warenverfügbarkeit

  1. Ist zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden die von ihm ausgewählte Ware dauerhaft nicht lieferbar, werden wir der Bestellung wiedersprechen. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande.
  2. Ist die vom Kunden in der Bestellung bezeichnete Ware nur vorübergehend nicht verfügbar, teilen wir dem Kunden dies unverzüglich mit. Bei einer Lieferungsverzögerung von mehr als zwei Wochen hat der Kunde das Recht, vom Angebot zurückzutreten. Im Falle eines Rücktritts werden wir dem Kunden seine an uns geleisteten Zahlungen unverzüglich erstatten. Die gesetzlichen Rechte des Kunden wegen Lieferverzugs werden dadurch nicht berührt, wobei der Kunde Schadenersatz nur nach besonderer Maßgabe von Ziffer 9 dieser AGB verlangen kann.
  3. Bei kombinierten Bestellungen (lieferbare und zeitweilig nicht lieferbare Ware) sind wir zu Teillieferungen berechtigt, soweit die Waren getrennt nutzbar sind, wobei wir die dadurch verursachten zusätzlichen Versandkosten tragen.
  4. Wir haften nicht bei Unmöglichkeit der Lieferung oder für Lieferverzögerungen, soweit diese durch höhere Gewalt oder sonstige, zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses nicht vorhersehbare Ereignisse verursacht worden sind, die wir nicht zu vertreten haben. Derartige Störungen gehen auch dann nicht zu unseren Lasten, wenn sie bei Zulieferern eintreten, sofern diese Zulieferer die Störung nicht zu vertreten haben.

4. Warenversand/Gefahrübergang

  1. Die Lieferung erfolgt ausschließlich über DHL. Der Versand ist nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland möglich, hier aber auch an Packstationen.
  2. Ist der Kunde Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs, der zufälligen Beschädigung oder des zufälligen Verlusts der gelieferten Ware in dem Zeitpunkt auf den Kunden über, in dem die Ware an den Kunden ausgeliefert wird oder der Kunde in Annahmeverzug gerät. In allen anderen Fällen geht die Gefahr mit der Auslieferung der Ware an das Transportunternehmen auf den Kunden über.
  3. Wir werden die Ware innerhalb der auf der jeweiligen Angebotsseite genannten Lieferzeit an den Kunden liefern. Ist keine Lieferzeit auf der Angebotsseite angegeben, werden als „auf Lager“ ausgezeichnete Waren innerhalb von 2 Werktagen und alle anderen Waren innerhalb von 10 Werktagen geliefert. Die Lieferzeit beginnt jeweils
    1. wenn Zahlung per Sofortüberweisung, Amazonpayments oder per PayPal vereinbart ist, am Tage unserer Annahme des Angebots, d. h. am Tag des Zustandekommens des Kaufvertrages,
    2. wenn Lieferung gegen Vorkasse vereinbart ist, am Tag des Eingangs des vollständigen Kaufpreises (einschließlich Umsatzsteuer und Versandkosten).
      Ist die Ware bei Angabe des Angebots durch den Kunden im Webshop, als „auf Lager“ gezeichnet und erfolgt die Lieferung gegen Vorkasse, werden wir die Ware innerhalb eines Zeitraums von 3 Werktagen nach unserer Annahme des Angebots auf Lager halten; geht die Zahlung nicht innerhalb dieses Zeitraums bei uns ein, sind wir jederzeit zum Abverkauf der Ware berechtigt. In diesem Fall können sich unsere Lieferfristen und Termine unbeschadet unserer Rechte aus dem Verzug des Kunden angemessen verschieben, sofern der Produktionsablauf dies erfordert.
  4. Der Eintritt unseres Lieferverzugs bestimmt sich nach den gesetzlichen Vorschriften. Ist der Kunde Unternehmer ist in jedem Fall eine Mahnung durch den Kunden erforderlich.

5. Eigentumsvorbehalt

  1. Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises (einschließlich Umsatzsteuer und Versandkosten) verbleiben die gelieferten Waren in unserem Eigentum.
  2. Gewerbliche Wiederverkäufer, die in Folge einer Online-Shop Bestellung beliefert werden, erhalten unter keinen Umständen Eigentum an unseren Waren (Ziffer 2.6).
  3. Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, die Vorbehaltsware heraus zu verlangen, sofern wir vom Vertrag zurückgetreten sind.

6. Preise und Versandkosten

  1. Unsere Preise verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer, nicht jedoch inklusive Versand- und Verpackungskosten.
  2. Die Versandkosten sind in unseren Preisangaben in unserem Online-Shop angegeben. Der Preis einschließlich Umsatzsteuer und anfallender Versandkosten wird außerdem in der Bestellmaske angezeigt, bevor der Kunde die Bestellung absendet.
  3. Folgende Verpackungs- und Versandkosten werden dem Kunden in Rechnung gestellt:
    • Der Versand innerhalb Deutschlands kostet pauschal
      • bis 19,99 € Warenkorbwert: 5,00 € (inkl. 19 % MwSt.)
      • ab 20,00 € Warenkorbwert: 2,34 € (inkl. 19 % MwSt.)
  4. Umfasst eine Bestellung mehr als eine Lieferadresse, werden Versandkosten pro Lieferadresse erhoben.

7. Zahlungsmodalitäten

  1. Der Kunde kann zwischen folgenden Zahlungsarten wählen:
    • Vorkasse
    • PayPal
    • Amazon Payments
    • Sofortüberweisung.
  2. Die Zahlung per Kreditkarte, Bankeinzug oder Nachnahme ist derzeit noch nicht möglich.
  3. Die Möglichkeit zum Skontoabzug besteht nicht.
  4. Die Aufrechnung mit Gegenansprüchen oder die Zurückbehaltung wegen solcher Ansprüche ist nur zulässig, soweit die Gegenansprüche unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind. Dies gilt nicht, soweit es sich dabei um Mängelrügen oder Gegenansprüche aus demselben Kaufvertrag handelt.

8. Gewährleistung

  1. Wir haften für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB. Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungsfrist auf von uns gelieferte Sachen 12 Monate, wobei das nicht für Haftung iSd Ziffer 9 gilt.
  2. Generell beginnt die Gewährleistungsfrist mit Übergabe der Ware. Dieser Zeitpunkt ist uns durch einen Kaufbeleg (Rechnung, Lieferschein) nachzuweisen.
  3. Eine zusätzliche Garantie besteht bei den von uns gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Artikel abgegeben wurde.
  4. Ausgenommen von der Gewährleistung sind Schäden, die auf natürlichen Verschleiß, unsachgemäßen Gebrauch oder auf mangelnde oder falsche Pflege zurückzuführen sind.
  5. Sollten die gelieferten Artikel offensichtliche Material- oder Herstellerfehler, Transportschäden etc. aufweisen, sollten diese umgehend gegenüber uns reklamiert werden. Bei offensichtlichen Transportschäden sollten diese sofort beim Transporteur beanstandet und die Annahme verweigert werden. Ist der Kunde Verbraucher hat die Versäumung dieser Rüge allerdings für seine gesetzlichen Ansprüche keine Konsequenzen.

9. Haftung

  1. Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung durch uns, unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist. Mittelbare Schäden und Folgeschäden, die Folge von Mängeln des Liefergegenstands sind, sind außerdem nur ersatzfähig, soweit solche Schäden bei bestimmungsgemäßer Verwendung des Liefergegenstands typischerweise zu erwarten sind.
  2. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haften wir nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
  3. Die Einschränkungen der Ziffern 9.1. und 9.2. gelten auch zugunsten unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.
  4. Die sich nach Ziff. 9.1 und 9.2. ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit wir einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Ware übernommen haben. Das gleiche gilt für Ansprüche des Käufers nach dem Produkthaftungsgesetz.

10. Widerrufsbelehrung

Wenn der Kunde Verbraucher ist, steht ihm nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns Froximun AG, Neue Str. 2a, 38838 Schlanstedt, E-Mail-Adresse shop@froximun.de, Telefax-Nr. 0049 39 401/632 199 mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.“

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Soweit Sie von diesem Widerrufsrecht Gebrauch machen, haben Sie die Kosten der Rücksendung zu tragen. Dies gilt auch, wenn Sie zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Unfreie Sendungen werden von uns nicht angenommen.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten wurde.

11. Datenschutz

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

12. Speicherung und Abrufbarkeit des Vertragstextes

Der Vertragstext ist bei Bestellung für den Kunden abrufbar und wird dem Kunden per E-Mail übersendet. Mit Ausnahme der jeweils aktuellen AGB, sind die einzelnen Vertragstexte nach Vertragsschluss nicht auf dem Onlineshop abrufbar.

13. Schlussbestimmungen

  1. Auf Verträge zwischen uns und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.
  2. Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und uns Magdeburg.
  3. Erfüllungsort für Zahlungen durch den Kunden ist unser Geschäftssitz.
  4. Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften.
Zuletzt angesehen